Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Nebeninhalt

Aktuelles

 

08.07.2014

Sensors: Preliminary results online

 

04.06.2014

Raumänderung GET-Übung

 

28.04.2014

Klausurergebnisse
GET / ELMA online

22.04.2014

Termin Klausureinsicht
GET / ELMA online

17.04.2014

Lecture-Time for Sensors changed!
Examination time online.

 

26.03.2014

Platzzuordnung zur Klausur GET / ELMA am 2.4.2014 online

 

11.02.2014, 13:30-16:30h

Klausurergebnisse GET sind online

 

11.02.2014, 13:30-16:30h

Klausur GET und ElMa für Maschinenbau und Logistik findet statt im SGR 1, Hörsaal 1

 

17.12.2013
Klausurtermine WET aktualisiert

 

31.01.2014, 16:15h

Zusatzübung GET für Maschinenbau und Logistik

 

08.01.2014

GET-Arbeitsraum im EWS eingerichtet

 

17.12.2013
Vorlesungsfolien WET (PDF) aktualisiert

 

26.11.2013
Vorlesungsfolien WET (PPT) aktualisiert

 

15.11.2012
Neue Vorlesungsunterlagen "Integrierte Optik" online!

Hauptinhalt

AG MST - ARBEITSGEBIET MIKROSTRUKTURTECHNIK

Gruppe_MST_2011

 

Ziele und Aufgaben des AG MST

Forschung:    Das Arbeitsgebiet Mikrostrukturtechnik beschäftigt sich mit der Erforschung und Entwicklung neuer Fertigungstechnologien für Mikro- und Nanostrukturen aus Kunststoff mit den Methoden kostengünstiger Massenproduktionsverfahren wie dem Spritzgießen, Heißprägen oder Imprint-Verfahren.

Anwendungsbeispiele für mikro- bzw. nanostrukturierte Kunststoffbauteile sind u.a. integriert-optische Komponenten für optische Telekommunikationssysteme, Lichtwellenleiterschichten in elektrisch-optische Platinen zur optischen Datenübertragung in Computern und fluidische Kanalstrukturen für Lab-on-Chip Anwendungen.

Aktuelle Forschungsprojekte beschäftigen sich u.a. mit optischen Licht-lenkenden Mikrostrukturen, die zur verbesserten Tageslichtnutzung in Gebäuden in Fensterelemente integriert werden können, und mit fluidischen Mikro- und Nanostrukturen, mit deren Hilfe das Prinzip des solargetriebenen Wassertransports in Pflanzen in technischen Systemen umgesetzt werden soll. (Künstlicher Baum)

Integrierte optische KomponenteLichtwellenleiterschichtMikrofluidikchip

 

Lehre:    In der  Lehre wird vom AG MST für den Bachelor-Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik die Pflichtvorlesung "Werkstoffe der Elektrotechnik" im Modul  "Technologie" gehalten. Im Masterstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik wird im Studienschwerpunkt Mikrosystemtechnik die Pflichtvorlesung "Mikrostrukturtechnik" und die Wahlpflichtvorlesung "Komponenten der Integrierten Optik" angeboten.

Als Service-Veranstaltung für die Fakultät Maschinenbau wird die Vorlesung "Grundlagen der Elektrotechnik" für die Studiengänge Maschinenbau und Logistik durchgeführt.


MST NEWS

Dieses Fenster lenkt Licht an die Decke

Das am Arbeitsgebiet MST entwickelte Tageslicht-Umlenksystem (siehe Forschungsbereich Mikrooptik) mit mikrooptischen Strukturen steht kurz vor der industriellen Produktion.

Durch einen Presseartikel in der Westfälischen Rundschau und einem Online-Interview des Portals mein-bau.com (Link: http://mein-bau.com/25153/fenster-der-zukunft-interview-mit-prof-dr-andreas-neyer-technische-universitaet-dortmund/) wurde die Energie-effiziente und physiologisch angenehme Nutzung von Tageslicht in Räumen der Öffentlichkeit bekannt gemacht.

Ein weiterer ausführlicher Bericht über das Projekt wird in der Juni-Ausgabe von mundo (16/12) erscheinen.

 

Vortrag beim Dortmunder MST-Seminar

Das Dortmunder MST-Seminar – eine Veranstaltungsreihe der Dortmunder MST-Factory – wurde am 17. November 2010 von Dr. Michael Kahl von der Raith GmbH und Prof. Dr. Andreas Neyer vom AG MST der TU-Dortmund als Tandemvortrag gestaltet. Das Thema des Vortrags lautete:

Übertragung von Nano- und Mikrostrukturen durch Replikationstechniken in Kunststoffe und Metalle.

Im Rahmen des Vortrags wurden Ergebnisse aus einem aktuellen Forschungsprojekt vorgestellt, welches zusammen mit der Firma Temicon (ansässig in der MST Factory) durchgeführt und vom Land NRW gefördert wird. Als eindrucksvolles Beispiel wurden Nanosiebe präsentiert, welche die Möglichkeit bieten, Bakterien aus frischer Milch herauszufiltern und sie so – ohne Erhitzung – zu sterilisieren. Dadurch behält die Milch ihren vollen Nährstoffgehalt und macht sie – verglichen mit der herkömmlichen thermischen Sterilisation – zu einem wertvolleren Lebensmittel.

 

 

Das AG MST auf der NRW Nano-Konferenz
Auf der 3. NRW Nano-Konferenz am 9.-10. September 2010 war das Arbeitsgebiet Mikrostrukturtechnik mit einem Poster auf dem Stand der TU-Dortmund vertreten.

 

Die Konferenz war eine gute Gelegenheit, bestehende Kontakte zu etablierten Firmen aufzufrischen und neue Firmen auf dem Gebiet der Mikro- und Nanotechnik kennenzulernen.

 
 
Leistungskurs Physik und „Jugend forscht“- Preisträger besuchten das AG MST

10 Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Physik sowie 4 Preisträger des Wettbewerbes „Jugend forscht“ in der Kategorie Physik vom Goethe Gymnasium in Ibbenbüren besuchten mit ihrem Physiklehrer Herrn Förster am 25. März das Arbeitsgebiet Mikrostrukturtechnik.

Nach einer Einführung in die Forschungsaktivitäten des Arbeitsgebietes durch Prof. Neyer konnten die Schülerinnen und Schüler die Herstellung von Mikrostrukturen im Reinraum hautnah miterleben. Die dazu notwendige Verkleidung mit Reinraumanzügen bereitete ein besonderes Vergnügen. Die Funktion mehrerer hergestellter Mikrostrukturkomponenten wie Lichtwellenleiter und Tageslichtlenkplatten wurde anschließend  im Optiklabor demonstriert.

Nach einem kräftigen Mensaessen erläuterte Prof. Stolze von der Fakultät Physik die Besonderheiten eines Physikstudiums an der TU- Dortmund sowie die glänzenden Berufsaussichten für Physiker. Bei strahlendem Sonnenschein ging es gegen 15 Uhr wieder auf die Heimreise mit hoffentlich vielen positiven und  lange nachwirkenden Erinnerungen.